Kopfzeile

Inhalt

Die KESB ist umgezogen

6. Dezember 2021

Anzeiger Bezirk Affoltern, 02.12.2021

Eine neue Adresse für die Ämtler Kesb

Neu an der Sagistrasse 8a: Die Kesb Bezirk Affoltern. (Bild Thomas Stöckli)

Neu an der Sagistrasse 8a: Die Kesb Bezirk Affoltern. (Bild Thomas Stöckli)

Am Dienstag ist Zügeltag für die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) Bezirk Affoltern. Ab dann läuft der Betrieb an der neuen Adresse – mit neuem Logo und neuer Telefonnummer.

VON: THOMAS STÖCKLI

Sicherer, freundlicher, heller und klimatisch besser – so beschreibt Alexandra Zürcher, Präsidentin der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) Bezirk Affoltern, die künftigen Büroräumlichkeiten in Affoltern. Das Gewerbehaus an der Sagistrasse 8a liegt in Sichtweite. Die Behörde ist hier ganz oben im zweiten Obergeschoss eingemietet. Dem Empfangsbereich mit Sicherheitsschalter, Aktendurchreiche und Kanzlei schliessen sich drei Sitzungszimmer und 15 Einzelbüros an. So sollen die Mitarbeitenden trotz häufigen Telefongesprächen auch konzentriert an ihren Entscheiden schreiben können. Weiter gehören ein Pausenraum mit Küche, ein Lagerraum, sowie ein Archivraum – mit Rollregalen optimal genutzt – zum neuen Kesb-Sitz.

Räumlichkeiten, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind

Ende Jahr läuft für die Ämtler Kesb die Mindestmietdauer am bisherigen Standort ab. Dies wurde zum Anlass genommen, die Situation am Standort Affoltern zu evaluieren. Der Platzbedarf hat in den vergangenen acht Jahren zugenommen. Die Kesb erhielt am bisherigen Standort zwar mehr Räume, aber mit zwei verschiedenen Eingangstüren. «So hat man nicht mitbekommen, was im anderen Teil läuft», erklärt Alexandra Zürcher. Weiter fehlten Besucher-Parkplätze. Neu erhält die Behörde Räumlichkeiten, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Die Nähe zum Sozialdienst Bezirk Affoltern hatte auch ihre Vorteile, so konnten Dienstleistungen wie Empfang, IT sowie Finanz- und Rechnungswesen von diesem bezogen werden. Und für die Zusammenarbeit mit den Beiständen waren die Wege kurz. «Mit der Berufsbeistandschaft haben wir die meisten Berührungspunkte», sagt Alexandra ­Zürcher. Allerdings arbeitet die Kesb auch mit der Berufsbeistandschaft der Stadt Affoltern zusammen.

Unterbruchsfreier Betrieb sichergestellt

Durch die Nähe zum Sozialdienst sei für viele Leute zudem nicht klar gewesen, wo die Grenze verläuft zwischen Beistandschaft und Kesb. Verstärkt wurde dies noch durch das bisherige Logo, das sich an den Sozialdienst anlehnte. Mit dem Umzug wurde deshalb auch dieses angepasst. «Wir haben es nicht teuer neu gestalten lassen», stellt Alexandra Zürcher klar. Stattdessen habe man sich am bestehenden Logo orientiert, das den Kesb im Kanton Zürich zur Verfügung gestellt wurde, und den Schriftzug ­«Bezirk Affoltern» ergänzt. Den Empfang führt die Kesb wie bereits zu ­Anfangszeiten wieder eigenständig, die IT wurde an eine private Firma und das Finanz- und Rechnungswesen an die ­Gemeinde Bonstetten vergeben.

Bei der Kesb Bezirk Affoltern arbeiten total 16 Mitarbeitende. Sie ist für sämtliche 14 Gemeinden des Bezirks Affoltern zuständig. Ihre neuen Räume wird die Behörde am Dienstag, 7. Dezember, beziehen. «Der Betrieb ist jederzeit sichergestellt und sollte unterbruchsfrei funktionieren», so Alexandra Zürcher. Mit dem Umzug bekommt die Kesb übrigens auch eine neue Telefonnummer: 044 541 01 41.

Icon